Lernen sie die Faszination des Segelns direkt im Herzen des Rhein-Main Gebietes kennen

 
 

 

Im Vordergrund steht der Spaß am Segeln, damit dieses Vergnügen möglich ist, bieten wir folgende Kurse an :

1. Sportbootführerschein (SBF) – Seegebiet Binnen, dieser befähigt zum Führen von Sportbooten unter Segel und Motor auf Binnengewässern und Binnenschifffahrtsstraßen

2. Sportbootführerschein (SBF) – Seegebiet See, dieser hingegen ist Pflicht in küstennahen Gewässern und auf Seeschifffahrtsstraßen

3. Sportküstenschifffahrtsschein (SKS), der Einstieg ins Yachtensegeln auf Küstenmeeren bis 12 Seemeilen

Alle 3 Segelscheine gliedern sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

 

SBF Binnen Theorie

startet im November immer mittwochs, Prüfung im Frühjahr. SBF-Binnen Praxis folgt im Frühling, die Prüfung im Juni.

SBF-See Theorie

beginnt an einem Montag im Oktober und endet im Dezember mit einer praktischen und theoretischen Prüfung. Die Praxisausbildung wird in Kooperation mit einer befreundeten Segelschule auf dem Main durchgeführt.

SKS Theorie

beginnt nach erfolgreichem Abschluss der SBF-See Ausbildung. Immer am ersten Montag nach den Winterschulferien startet der Kurs für 10 Abende von 19 bis 21 Uhr. Die Prüfung findet im April statt.

SKS Praxis

Die praktische Ausbildung, in der Regel ein 7-tägiger Segeltörn, findet im Anschluss an die Theorieprüfung im April auf der Flensburger Förde auf einer Segelyacht statt, auf der am letzten Tag auch die praktische Prüfung abgenommen wird.

Sportbootführerschein-Binnen

Der SBF-Binnen befähigt zum Führen von Segelbooten mit und ohne Motor, von Motorbooten und Wassermotorrädern mit mehr als 11,03KW (15PS) auf Binnengewässern und Binnenwasserstraßen. In unserem schön gelegenen Segelrevier auf dem Langener Waldsee mitten im Rhein-Main-Gebiet finden Theorie und Praxiskurse statt.

Nach eingehender Schulung der theoretischen Grundlagen (durch erfahrene Wassersportler) erfolgt seit Mai 2012 eine Prüfung nach dem Multiple Choice Verfahren. Im anschließenden Praxisteil durchlaufen Sie eine intensive Ausbildung auf Segel- und Motorboot. Auf unseren Lis-Segeljollen lernen Sie den Umgang mit Segel und Schoten zum sicheren Manövrieren mit dem Wind als Antrieb. Bis zur praktischen Prüfung haben dann die verschiedensten Segel- und Motorbootmanöver wie Wende, Halse oder Boje über Bord, sowie die seemännischen Knoten wie Kreuzknoten oder Palstek ihren Schrecken verloren.

Seit 2017 ist der Sportbootführerschein Binnen mit dem See-Schein zusammengelegt und nur durch die Auswahl des Gültigkeitsbereiches unterschieden. Es werden seit Anfang 2018 beide Scheine als eine scheckkartengroße Plastikkarte herausgegeben.

Sportbootführerschein See

Im Jahre 1967 wurde vom Gesetzgeber der Sportbootführerschein See eingeführt. Er berechtigt und ist notwendig zur Führung eines motorisierten Sportbootes mit einer Nutzleistung von mehr als 11,03kW (15PS) in der 3sm-Zone. Die theoretische Ausbildung besteht im DSCL aus ca. 6 Tagen zu je 3 Stunden. In der Regel von Ende Oktober bis Anfang Dezember, montags von 19°° bis 22°° Uhr. Zusätzlich werden ein bis zwei Termine zur praktischen Übung auf einen Motorschiff auf dem Main verwendet. Im Anschluss wird eine theoretische und praktische Prüfung abgelegt.

Die Inhalte des Unterrichts:

1.      Gesetze – Kollisionsverhütungsregeln, Seeschifffahrtsstraßenordnung…

2.      Navigation – Navigationsinstrumente, Schiffsortbestimmung, Seekarten….

3.      Seemannschaft – Yachtbau, Theorie und Praxis des Segelns….

4.      Gezeiten

5.      Wetter – Fronten, Trog, Gewitter, Messgeräte, Auswerten von Seewetterberichten…

Seit 2017 ist der Sportbootführerschein See mit dem Binnen-Schein zusammengelegt und nur durch die Auswahl des Gültigkeitsbereiches unterschieden. Es werden seit Anfang 2018 beide Scheine als eine scheckkartengroße Plastikkarte herausgegeben.

Sportküstenschifffahrtsschein (SKS)

Seit Oktober 1999 kann man den Sportküstenschifffahrtsschein erwerben. Er ist ein international gültiger Schein und ein amtlicher Nachweis der Sachkunde gegenüber Vercharterern und Versicherungen.

Die theoretische Ausbildung im DSCL beginnt (anschließend an die Ausbildung zum Sportbootführerschein See) im Januar und endet im April mit einer theoretischen Prüfung. Im Kurs, 10 Abende montags von 19°° bis 22°° Uhr, werden die Themen der SBF-See-Ausbildung erneut durchgegangen und um die Anforderungen des SKS vertieft. Ausschreibungen hier zum Download.

Die praktische Ausbildung findet im Anschluss an die Theorieprüfung auf einer Yacht auf der Flensburger Förde statt. Eine 38-Fuß Yacht ist ideal, um in einer Woche die nötigen Manöver sowie die zugrundeliegende Schiffstechnik zu erlernen. Den Abschluss bildet am letzten Tag die praktische Prüfung, an dessen Ende bei bestandenen Teilprüfungen die Aushändigung des begehrten Ausweises steht.

Weitergehende Informationen zu Terminen, Preisen und Voraussetzungen können angefordert werden bei :

Anmeldeformulare

 

  Anmeldung SKS Praxis 2018

  Anmeldung SKS Theorie 2018

  Ausbildung See 2017/18

  Anmeldung SBF-Binnen Theorie und Praxis 2017/18

  Anmeldung SBF See 2017/18

  Bericht SBF-Binnen 2017